Ausbildung ganzheitliche energetische Klangtherapie
nach der Methodik von Helga Hildegard Feldhofer

Modul 5 (zurück)

° Basiswissen Meditation
° gestalten von Meditationen und Vorträgen
° Umgang mit Gong und Vibraton
° Vertiefung der energetische Gesprächsführung/Beratung

Klangreisen (geführte Meditationen begleitet mit den Klängen der Schalen) und Klangbäder (Klangschalen, Gong, und Vibraton werden im Raum platziert und gespielt. Der Klient, die Gruppe "badet" in heilsamen Schwingungen) sind sehr wertvolle Klangarbeiten. Zum einen werden auf diese Art und Weise energetische Blockaden gelöst, zum anderen ist es für den Klangmasseur ein sehr guter Weg, um Zugang zu den Menschen zu bekommen. Totale Entspannung – sich fallen lassen – setzt ein gewisses Maß an Vertrauen voraus. Bei Klangreisen/Infoabende lernen die Menschen den Klangmasseur und seine Arbeit kennen. Sie können sich ein Bild machen und für sich festlegen, ob das die geeignete Person ist, der sie vertrauen können.

Worauf kommt es an, wenn ich mit einer Gruppe arbeite/meditiere? Auf was muss ich achten? Wie bereite ich mich vor? Was kann alles passieren? Was tun wenn Blockaden hochkommen? Wie bereite ich einen Vortrag oder einen Infoabend vor um meine Arbeit publik zu machen?

Im energetischen Beratungsgespräch geht es in diesem Modul darum, unsere Wahrnehmungen neutral zu formulieren, wenn dies erwünscht ist. Wir lassen unser Wissen um energetische Organ- und Körpersprache, energetische Hintergründe von Blockaden sowie deren Zusammenhänge einfließen. Das Erstellen von positiven Affirmationen oder Lösungssätzen wird geübt.

(zurück)

 


Startseite